Safe Agile Software Engineering Das Training SAFe® Agile Software Engineering greift die signifikante Weiterentwicklungen auf, die es in der Softwarebranche gibt. Mit der Einführung von Lean-Agile und DevOps tragen neue Fähigkeiten und Ansätze dazu bei, dass Organisationen ihre Softwarelösungen schneller, vorhersagbarer und in einer höheren Qualität liefern.

Der Certified SAFe® Agile Software Engineer – ASE – Enabling Technical Agility for the Lean Enterprise

Das Training SAFe Agile Software Engineering greift die signifikante Weiterentwicklungen auf, die es in der Softwarebranche gibt. Mit der Einführung von Lean-Agile und DevOps tragen neue Fähigkeiten und Ansätze dazu bei, dass Organisationen ihre Softwarelösungen schneller, vorhersagbarer und in einer höheren Qualität liefern.

In diesem dreitägigen, als Workshop konzipierten, Training lernen die Teilnehmenden grundlegende Prinzipien und Praktiken des Agile Software Engineering kennen. Die Teilnehmer erfahren etwas zu aktuellen, zeitgenössischen Ansätzen wie Extreme Programming (XP), Behavioral-Driven Development (BDD) oder Test-Driven Development (TDD) und wie ein kontinuierlicher Wertschöpfungsfluss etabliert und Built-in-Qualität ermöglicht werden kann.

Die Teilnehmenden werden mit erprobten Verfahren vertraut gemacht. Sie lernen wie Stories in einer SAFe Continuous Delivery Pipeline detailliert modelliert, designed, implementiert, verifiziert und validiert werden. Sie kennen die Praktiken, mit denen qualitativ hochwertiger Quellcode (z.B. Abstraktion, Kapselung und Intentionale Programmierung) oder ein hochwertiges Design (z.B. SOLID, Design Patterns) entsteht. Die Teilnehmenden verstehen wie die Softwareentwicklung in einen größeren Kontext einer Gesamtlösung passt. Es wird außerdem erläutert, welche Rolle sie in der Zusammenarbeit haben in Bezug auf Intentional Architecture und DevOps.

Lernziele der Schulung SAFe® Agile Software Engineering – ASE:

Erfolgreiche Certified SAFe® Agile Software Engineer können 

  • Agile Software Engineering definieren inklusiver der zugrunde liegenden Werte, Grundsätze und Praktiken 
  • den Test-First-Grundsatz anwenden und damit Testfälle auf Anforderungen ausrichten
  • ein gemeinsames Verständnis schaffen mittels Behavior-Driven Development (BDD)
  • über Agile Modeling kommunizieren
  • Design vom Kontext für Testbarkeit
  • Applikationen erstellen mit hochwertigen Design und hochwertigem Sourecode
  • die Infrastruktur für automatisierte Tests nutzen
  • Begriffe wie Intentional Architecture und Emergent Design einordnen
  • Lean-Agile Grundsätze anwenden zur Optimierung der Wertschöpfung
  • einen Agile Software Engineering Plan aufstellen

Die Teilnahme beihaltet die Vorbereitung auf die Prüfung zum Certified SAFe® Agile Software Engineer – ASE

Unsere nächsten SAFe® Agile Software Engineering – Schulungen

Zielgruppe

Scrum Master, Agile Coaches, Consultant, Entwicklungsleiter, Entwickler, Software Engineer

Schulungsinhalte des SAFe Agile Software Engineering - ASE

Zur Vorbereitung auf die Rolle eines SAFe Agile Software Engineering - ASE gibt es die folgenden Kursinhalte:

  • Einführung von Agile Software Engineering
  • Zusammenführen von Grundsätzen und Praktiken für Built-in-Quality
  • Beschleunigung der Abläufe
  • Anwendung von Intentionaler Architektur
  • Test-first-Ansatz
  • Entdecken von Story Details
  • mit Behavior-Driven Development (BDD) ein rollenübergreifendes, gemeinsames Verständnis herstellen
  • Kommunikation mittels Modelle
  • Systemerstellung mit Code Quality
  • Systemerstellung mit Design Quality
  • Qualität implementieren

Voraussetzungen für das SAFe Agile Software Engineering-Training

Jeder ist willkommen, diesen Kurs zu besuchen, ungeachtet der vorhandenen Erfahrungen. Die folgenden Voraussetzungen werden jedoch dringend empfohlen:

  • Die Teilnehmer sollten an einem Leading SAFe® Training teilgenommen haben
  • Sie Erfahrung haben mit der Arbeit in einer SAFe Umgebung
  • Die Teilnehmer sollten Erfahrung mit Lean, Agile oder anderen relevanten Zertifizierungen haben

Zertifizierungsprüfung

Voraussetzung, um an der Abschlussprüfung in englischer Sprache teilnehmen zu können, ist zum einen die Teilnahme an dem SAFe-ASE-Training. Zum anderen werden Erfahrung entweder in der Entwicklung oder im Betrieb von Software erwartet.

Prüfungsteilnehmer haben Zugriff auf Prüfung über die SAFe Community Platform. Der Prüfungsname lautet "SAFe® 5 Agile Software Engineer Exam". Die Prüfung findet webbasiert statt und hat einen Zeitrahmen von maximal 120 Minuten. Die Prüfung ist eine sogenannte Closed-book-Prüfung, Hilfsmittel oder gar Assistenz von außen sind strikt untersagt. Das Examen besteht aus 60 Fragen und ist als "Multiple Choice/ Multiple Response"-Test ausgelegt. Mindestens 70% der Antworten, also 42 Fragen müssen richtig beantwortet sein.

Die Prüfungsgebühren sind in den Kurskosten enthalten, wenn Teilnehmer die Prüfung innerhalb von 30 Tagen nach Beendigung des Trainings ablegen. Jede Wiederholung der Prüfung kostet $50. Falls eine Wiederholungsprüfung erforderlich wird, dann kann diese unverzüglich nach dem ersten Versuch durchgeführt werden. Für einen dritten Versuch schreibt SAFe eine 10 tägige Pause vor, ein vierter Versuch geht mit 30 Tagen Wartezeit einher.

Prüfungsvorbereitung

Die Prüfung ist so konzipiert, dass Wissen und Fähigkeiten in Bezug auf die Job-Rolle abgefragt werden. SAFe empfiehlt daher eine möglichst umfassende Vorbereitung auf die Online-Klausur: Das Trainingsmaterial steht den Teilnehmenden auf der SAFe Community Platform als Download zur Verfügung und dient der Auf- und Nachbereitung der Trainingseinheiten. Nach dem Kursende wird darüber hinaus auch der Study Guide auf der Plattform verfügbar. Hier sind umfassende Details zusammengefasst inklusive einer Liste mit Literaturempfehlungen. Zusätzlich gibt es noch eine Probeklausur und webbasierte Übungsfragen.

Bei bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer ihr "SAFe Agile Software Engineering Exam"-Zertifikat sowohl in PDF-Form als auch als Digital badge für ihre Online-Präsenz. Der Zugriff auf die SAFe Community Platform bleibt für ein Jahr bestehen. Im Rahmen dieser kostenfreien Mitgliedschaft ist der Zugriff auf die SDP Community Meetup groups and events genauso inkludiert, wie der Zugang zu zahlreichen Ressourcen, die zertifizierte SAFe-Spezialisten im Tagesgeschäft unterstützen können.

Was kommt danach, wie geht es weiter?

Mit der bestandenen Prüfung und dem ASE-Zertifikat haben Sie ein SAFe Intermediate Level-Zertifikat erlangt. In Abhängigkeit von der jeweiligen Rolle bieten sich weitere Schulungen an, mit denen sich das rollen- und aufgabenspezifische Know-how ergänzen und verbreitern lässt.

So ist z. B. der Certified SAFe® Architect genau die richtige Ergänzung für Software oder System-Architekten. Für gezielte Weiterbildung von Entwicklerteams hält das Framework die Zertifizierung Certified SAFe® DevOps Practitioner - SDP bereit.

Partner-Badge ACC

Die Schulung wird durchgeführt von:

ACC Agile Competence Center GmbH

  • Norbert Punke, Kathrin Brandt, Karsten Klopmann

Ergänzende und weiterführende SAFe-Schulungen

SAFe for Teams SP Logo
SAFe® Scrum Master Logo

SAFe® DevOPs Practitioner Logo

Bestellen Sie unsere Monatspost

Mit Klick auf "Abonnieren" willigen Sie bis auf Widerruf ein, den E-Mail Newsletter der Expleo Academy zu erhalten, mit alle neuen Beiträgen, aktuellen Angeboten und personalisierten Empfehlungen. Diese Einwilligung kann jederzeit über den in den Mails bereitgestellten Abmeldelink widerrufen werden. Durch Absenden des Formulars bestätigen Sie, unsere Datenschutzerklärung sowie die Nutzungsbedingungen zur Kenntnis genommen zu haben.

* = erforderliche Angaben