Mit den Teilnehmern wird das Framework konkret für eine fiktive Projektsituation ausgeprägt. Die Teilnehmer werden so in die Lage versetzt, den ganzheitlichen Ansatz in ihr Tagesgeschäft aufzunehmen und mit Hilfe eines auf transparenten und nachvollziehbaren Indikatoren basierenden Ansatzes Projekte erfolgreicher zu steuern.

In diesem Seminar Risikomanagement wird die konzeptionelle Grundlage für ein systematisches und ganzheitliches Qualitätsrisikomanagement vorgestellt. Sie werden durch das vorgestellte QRM Framework zunächst in die Lage versetzt, strukturiert Projektziele abzuleiten. Nach der Festlegung der Zielhorizonte erlaubt das Framework den Teilnehmern die nachhaltige und transparente Erfassung und Darstellung des Ist-Zustandes ihres Projekts unter Zuhilfenahme von solchen Indikatoren (KPIs), die Messungen von Negativ-Ausprägungen repräsentieren und die damit bei „Ausschlag“ auf Risiken hinweisen.

Entwicklungsprojekte mit Softwareanteilen zählen nach wie vor zu den riskantesten Unternehmungen unserer Zeit. Der vorausschauende Umgang mit Risiken sowie deren kontinuierliche Überwachung sollte damit integraler Bestandteil jedes wichtigen von Software abhängigen Projekts sein. Die Projektüberwachung steht und fällt aber mit der nachweisbaren Vollständigkeit der betrachteten Risiken und deren systematischen Erfassung.

Geschickte Aggregationen dieser Indikatoren führen zu einer Gesamt-Risiko-Ansicht in einfachen, aber effektiven Projekt-Dashboards. Umgekehrt wird durch den systematischen Aufbau sichergestellt, dass aus der High-Level-Sicht ein nachvollziehbarer Drill-Down von der Management-Sicht bis zum konkreten Befund möglich ist und das Ableiten von Gegenmaßnahmen unterstützt wird (z.B. „agil“, „iterativ“, VModell XT usw.).

Unsere nächsten Termine für den Kurs Risikomanagement

Zielgruppe

Quality Manager, Test Programme Manager, Test Manager, Security Specialist 

Schulungsinhalte des Kurs Risikomanagement

Dieses 1-tägige Seminar beinhaltet folgende Wissensgebiete:

  • Grundlagen des Qualitäts-Risiko-Managements
  • Verzahnung von Projekt- und Risikomanagement
  • Strukturierte, ganzheitliche Analyse von Qualitäts-Risiken in Projekten
  • Ermittlung relevanter Kontroll-Objekte für ein Modellprojekt
  • Ermittlung relevanter Kontroll-Eigenschaften für ein Modellprojekt
  • Priorisierung und Gewichtung von Kontrollpunkten im Modellprojekt
  • Ableitung von Kontroll-Indikatoren (KPIs)
  • Ableitung von Metriken
  • Automatisierung der Metriken
  • Aggregation und Drill-Down zum Einsatz in Projekt-Dashboards
  • Beispielimplementierungen: leichtgewichtige und schwergewichtige Umsetzungen  

Voraussetzungen für den Kurs Risikomanagement

Erste Erfahrungen mit IT-Projekten; Erfahrungen in Projekten; Erfahrungen mit KPIs

Weiterführende Schulungen im Bereich Risk Management

Schlagwörter

Bestellen Sie unsere Monatspost

* = erforderliche Angaben
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen, indem Sie uns über die bekannten Kommunikationskanäle kontaktieren. Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.