Ihnen werden aus der Perspektive eines Managers die Möglichkeiten zur Nutzung des Modells im Automotive Bereich in Ihrem Unternehmen sowie die Integration in laufende Prozessverbesserungsinitiativen aufgezeigt.

Das Seminar Automotive-Prozesse für Führungskräfte zeigt die Management-Sicht auf die Unterschiede zwischen der ISO/IEC 15504 Teil 5 und den domainspezifischen Ergänzungen Automotive. Darüber hinaus werden die Unterschiede zwischen den domainspezifischen Ergänzungen von Automotive und anderen Modellen zur Gestaltung und Verbesserung von Prozessen, u.a. CMMI, ISO 9001, ITIL sowie mögliche Nutzungs- und Integrationskonzepte vorgestellt.

Die ISO 15504 ist ein weltweit verbreiteter und akzeptierter Standard zur Bewertung und Verbesserung von Software-Entwicklungsprozessen. In Deutschland wird er insbesondere in der Automobilindustrie eingesetzt. Seit 2007 werden Assessments in der Automobilindustrie bevorzugt nach ihm durchgeführt.

Unsere nächsten Termine für den Kurs Automotive-Prozesse für Führungskräfte

Schulungsinhalte des Kurs Automotive-Prozesse für Führungskräfte

Dieses 1-tägige Seminar beinhaltet folgende Wissensgebiete:

  • Das Automotive-Prozess-Referenzmodell (PRM) und Prozess-Assessment-Modell (PAM)
  • Die zentralen Unterschiede zur ISO/IEC 15504
  • Automotive Prozesse im Vergleich mit anderen Modellen
  • Der so genannte „HIS Scope“
  • Ablauf und Vorbereitung eines Assessments durch den Kunden
  • Der Nutzen von Automotive-Prozessen für Steuergeräte und SW-Lieferanten

Voraussetzungen

Keine

Weiterführende Schulungen im Bereich Process Quality

Schlagwörter

Bestellen Sie unsere Monatspost

* = erforderliche Angaben
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen, indem Sie uns über die bekannten Kommunikationskanäle kontaktieren. Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.